• S. Marzian

Gedankenexplosion


Das Leben ist spannend. Das meine ich ernst. Manch einer würde statt spannend vielleicht verrückt sagen, anstrengend, geblümt oder voller Abenteuer, ermüdend, energiegeladen. Je nach Fasson. Oder wie die Liebe @vektorianisch so herrlich treffend feststellte:

Weil...das Leben dümpelt halt weiter so vor sich hin, nicht?

Ich finde es jedenfalls schon immer spannend. In vielerlei Hinsicht.


Schon in meiner Schulzeit habe ich mich für Kunst, gleichzeitig aber auch für viele wissenschaftliche Themen interessiert. Wer weiß - wäre ich heute keine Künstlerin, wäre ich vielleicht Wissenschaftlerin geworden und würde die Quantenphysik revolutionieren?

(Das kleine Quäntchen Zeit - ein großartiger Titel für ein Kinderbuch, findet Ihr nicht?)

Ach nein, ich bleibe lieber bei der Kunst. Aber die Forschung interessiert mich wirklich. Sie ist so ein Bauch-Kribbel-Ding. Wenn Ihr wisst, was ich meine. Sie macht neugierig auf das Dahinter.

Die Bücher von Stephen Hawking sind Euch sicher ein Begriff? Das Universum in der Nussschale habe ich als erstes verschlungen. Und noch etwas wissenswertes: Stephen Hawking hat eine hinreißende Kinderbuchroman-Reihe mit seiner Tochter Lucy geschrieben - Der geheime Schlüssel zum Universum. Sehr empfehlenswert. Das nur am Rande.

Zur Zeit schaue ich mir mit Vorliebe - und weil er das Fachwissen schon immer auf so herrlich witzige Art vermittelt - die Beiträge von Harald Lesch an. Kennt Ihr nicht? Das kann sich ändern mit Klick auf: Terra X Lesch & Co.

Jetzt aber genug mit den Nerd-Tipps.


Habt Ihr Euch schon mal gefragt, was passiert, wenn in Eurem Kopf ein Gedanke aufpoppt? Wenn wir denken breitet sich eine Unmenge elektrischer Signale in unserem Kopf aus. Dass wir das wissen, sagt aber noch nichts über die Bedeutung dieser Signale aus. Wie das Gehirn diese Impulse aufteilt und wieder zu einer zusammenhängenden Erinnerung an beispielsweise den letzten Urlaub zusammen setzt, ist den Wissenschaftlern bis heute ein Rätsel. Na, wenn das nicht spannend ist!

Als wir unserem Sohn vor Kurzem erklärten, was bei einem Gewitter passieren muss, damit es blitzt (Stichwort Entladung), ging mir durch den Kopf, dass man ja zu einer plötzlichen Idee auch „Gedankenblitz" sagt.

Wenn Gedanken also aus purer Energie bestehen, kann es bei bestimmten Voraussetzungen zu einer spontanen Entladung kommen? Und vor allem: können sie bei einer Entladung explodieren?

Gibt es sowas überhaupt? Eine „Gedankenexplosion“? Wenn ja, was würde bei einer solchen Explosion passieren? Redet man dann nur noch Unsinn? Mann, muss der Trump viele Explosionen im Hirn haben. Bei dem löst eine die nächste aus!

Am besten, ich denke nicht mehr so viel.

Das ist mir zu heikel.

Ich hätte Euch noch so viel zu erzählen,

aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

Habt noch einen schönen Tag und bleibt gesund!

Eure Stephy

__________________________________________

Warum ich das mit dem Schreiben mache? Weil diese Wörter aus mir raus purzeln und es doch irgendjemanden geben muss, der sie auffängt, bevor sie auf den harten Boden der Realität knallen.

__________________________________________

Möchte zum Schluss noch kurz auf die Kommentarfunktion hinweisen, die gerne benutzt werden kann, meinerseits aber noch nicht optmiert wurde, sodass zur Zeit noch eine Anmeldung von Nöten wäre. Ist eben noch alles Neuland hier. Mein Künstlerherz würde es aber freuen. Außerdem kann, wer sich gemüßigt fühlt, meinen Künstler-Topf mit einem kleinen Obolus füllen. Gutscheine verkaufe ich allerdings nicht. Er wird regelmäßig geleert. Gerne schreibe ich Euch, zu welchem kreativen Zweck sein Inhalt genutzt wurde.

SMarziART auf Twitter

6 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Instagram

©2020 sMarziArt