• S. Marzian

Kopfsturm Gedanken


Der Sturm hält an.

Sowohl in dem Draußen, als auch in meinem Kopf.

Die seltsamsten Gedanken schwirren dort herum:

Wenn meine Tastatur reden könnte, würde sie dann nur motzen, meckern und herum zetern? Krümmel nicht immer so rum! Du weißt, wo das hin führt! Siehste! SchonhaktdieLeertaste!

Hinter einem witzigen Mann steht immer eine Frau, die die Augen rollt. Hätte ich bei meiner letzten Schwangerschaft eine Baby-Shower-Party gewollt, wenn ich gewusst hätte, dass es sowas gibt? Wie schaffen es Pummel-Hummeln abzuheben und Pummel-Menschen in ihren Einhorn-Schwimmring? Warum gibt es überhaupt Einhorn-Schwimmringe? Gestern war noch Sommer - Warum ist heute schon Herbst?

Würden Bücher gegen Buchseitenknicker demonstrieren, wenn sie könnten? Nehmt Rücksicht - Knickt unsere Seiten nicht!

Warum sind Butterkekse rechteckig und nicht rund? Hat schon mal jemand den Verschwörungstheoretikern gesagt, dass Alu gesundheitsgefährdend ist?

Werde ich jemals Antworten auf diese Fragen erhalten?

Ich nippe an meinem Tee und denke darüber nach, woher neue Gedanken kommen, die man noch nie gedacht hat? Gedanken sind ja pure Energie. Elektrische Impulse. Was mich immer wieder fasziniert und ein wenig romantisiert. Dabei muss aber dringend zwischen guter und schlechter Energie unterschieden werden. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass der Ursprung derartig fabulanter Gedankenexkremente bestimmter Personen, dieselbe Energie ist, wie beispielsweise der Gedanke an eine Waffel mit heißen Himbeeren und Sahne.

Ein Gedanke beruhigt mich allerdings: Wenn es bei mir nicht mehr so klappt mit den Hirnverrenkungen, ist Twitter eine wunderprächtige Quelle und ein Füllhorn glänzender Gedanken. Da bin ich mir sicher. Denn gedacht wird immer. Von jedem. Immer. Überall. Wir tragen das Gerät zum Gedankendenken jederzeit mit uns herum. Hört, hört! Ist das nicht großartig? Es ist.


Um wieder auf den Sturm da draußen zu kommen: Er legt sich gerade wieder. Die Wolken sind zwar noch Waschkittel grau, aber es ist wärmer und der Wind fingert nicht mehr so übertrieben an unserem Dreieckssegel herum. Das hängt schon lange dort über unserer Terrasse. Und so soll es auch bitteschön bleiben. Ein schattiges Plätzchen in brütender Hitze ist etwas Feines. Doch auch die Neugierde anderer Menschen sollte nicht unterschätz werden. Die Nachbarn gehen viel weniger häufig zu ihren Mülltonnen und lüften auch viel weniger. Das ist, seit wir das Tuch so drapiert haben, dass die Sicht in unser Haus weder von ihrer Hausseite, noch aus ihrem Dachfenster möglich ist. Der Gedanke, auf dem Präsentierteller zu sitzen, ist kein schöner. Für niemanden.

Da drängt sich mir der Gedanke auf, was solche Leute denn wohl dabei denken? Sind wir so beobachtungswürdig, weil so interessant? Wir möchten bitte nicht so interessant sein. Ganz normal interessant vielleicht. Eben so, dass niemand extra aus dem Dachfenster schaut, um Statistiken über unsere Fernsehgewohnheiten aufzustellen.

Auf diese stürmischen Gedanken mache ich mir jetzt erstmal noch eine Kanne Tee. Der Mann wirkt in der Küche und es duftet schon sehr verheißungsvoll. Der Druft beruhigt. Er drängelt sich an allen Gedanken vorbei. Er lässt mich selig grinsen und mich auf ein leckeres Essen freuen.


Ich hätte Euch noch so viel zu erzählen,

aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

Habt noch einen schönen Montag und bleibt gesund!

Eure Stephy

__________________________________________

Warum ich das mit dem Schreiben mache? Weil diese Wörter aus mir raus purzeln und es doch irgendjemanden geben muss, der sie auffängt, bevor sie auf den harten Boden der Realität knallen.

__________________________________________

Wer sich gemüßigt fühlt, kann gerne meinen Künstler-Topf mit einem kleinen Obolus füllen. Er wird regelmäßig geleert. Gerne schreibe ich Euch, zu welchem kreativen Zweck sein Inhalt genutzt wurde. Zum Schluss möchte ich noch kurz auf die Kommentarfunktion hinweisen, die gerne benutzt werden kann. Mein Künstlerherz würde sich über Anregungen und Lob sehr freuen.

SMarziART auf Twitter sMarziART auf instagram



13 Ansichten
  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Instagram

©2020 sMarziArt